Röntgenologische Diagnostik

Aus Endopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine umschriebene Knochendichteminderung periradikulär kann zurückgehen auf (bitte vervollständigen):

1. Eine Zyste (Taschenzyste oder "wahre Zyste")

2. Granulom oder Abszeß im Rahmen eine periapikalen Peridontitis

3. Narbengewebe

(alle drei Zustände werden auch unter Lesion of endodontic Origin" oder LEO zusammengefasst)

Nicht endodontisch begingte Veränderungen:

1. Periapikale Zementdysplasie

2. Schwannom (IEJ Vol 40, 1; 72-78)

Link mit vielen Beispielen [1]

Klassiker:

Schwartz SF, Foster JK Roentgenographic interpretation of experimentally produced bony lesions. I. Oral Surg Oral Med Oral Pathol. 1971 Oct;32(4):606-12.

Nicopoulou-Karayianni K, Diamanti-Kipioti A. Radiographic appearance of alveolar osseous defects in relation to their anatomic location.Aust Dent J. 1999 Jun;44(2):117-22

Lin 2008 [2]"No correlation was found between the technical quality of the root filling assessed radiographically and bacterial presence in the central canal or irregular areas."

Suchprogramm zur radiologischen Differenzialdiagnostik der UCLA [3]